Mittwoch, 26. Februar 2014

LIEBSTER BLOG AWARD - EINE SPASS-AKTION

Click here for the English version of this post

Draussen sieht der grämliche Himmel schon nach dem angekündigten Schnee aus, da hat mir Harald Mahr (von cahama - Besser: Selbstgemacht!!) mit einer überraschenden Facebook-Message den bisher grauen Tag versüsst.

Er hat meinen Blog mit dem "Liebster Award - discover new blogs" ausgezeichnet. Auch wenn das Ganze eine Spass-Aktion ist -  es gibt nämlich keine Jury, und der Preis ist auch nur ehrenhalber .

Du wirst genannt, weil ein anderer Blogger deinen Blog gut findet, und ihm etwas mehr Beachtung verschaffen will. Du musst dich dann deinerseits an die Spielregeln halten, und andere, noch nicht so bekannte Blogs nominieren, die dir gefallen.




Ich habe ein bisschen nachgeforscht, weil mich die Art der Weiterverbreitung etwas stutzig machte. Ich wollte nicht gern in eine Kettenbrief-Aktion verwickelt werden, und daher die Sache mal zurückverfolgt, und auch bei Google nachgesehen.

Der "Liebster Blog Award" macht offenbar seit 2010 die Runde. Die früheste Nennung findet sich bei Bird of Paradise, die Ursprünge scheinen sich aber im Dunkel der Geschichte zu verlieren.

Dabei haben die Regeln bei der Blog-zu-Blog-Weitergabe eine Art Evolution erfahren, von Jasmins (Birdy of Paradise) Vorgabe:

"Das Ziel, dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs ans Licht bringen, deswegen würde ich euch bitten keine Blogs zu posten, die ohnehin schon 3000 Leser haben, sondern talentierte Anfänger & Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind." 

wurde zunächst: "nenne Blogs, die weniger als 3000 Followers haben", was dann vernünftigerweise auf "weniger als 200 Followers" heruntergeschraubt wurde.

Während hier der gesunde Menschenverstand über allzu wortwörtliche Interpretation siegte, nahm die Vorgabe: "Überleg dir 3-5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinen Post verlinkst..." genau die umgekehrte Entwicklung - aus realistischen 3-5 wurden inflationäre 11 Lieblingsblogs!

Diese merkwürdige Aufblähung liess denn auch bereits mehrere Blogger rätseln, ob es sich nicht doch um eine Kettenbrief-Schwindel handele.

In den Ur-Posts war auch noch nicht von zu beantwortenden Fragen die Rede. Es ging tatsächlich nur darum, anderen Bloggerinnen ein Lob auszusprechen, und sie anderen vorzustellen.

Irgendwann kam jemand auf die Idee mit dem Mini-Interview - 11 Fragen, aus denen sich der Nominierte eine herauspicken und sie den Lesern beantworten soll.

Auch hier trat eine evolutionäre Entwicklung ein, mittlerweile gilt es nämlich, alle Fragen zu beantworten.

Die Liebster-Blog-Aktion hat sich munter weiter verbreitet, auch global, und die beteiligten Blogs behandeln Bücher, Lifestyle, Mode, Foodie - alles ist vertreten!

Ich finde die ursprüngliche Idee nett. Weder geht es um Geld, noch entsteht irgendjemandem ein Nachteil. Es ist wirklich nur, wie Bloggerin Sopphey (Sopphey Says) sagt:

"It's just a recognition from one blogger to another for how awesome they are. Kind of like a really big Internet hug!" (Es ist einfach nur die Anerkennung von Bloggern untereinander, wie toll sie sind. So etwas wie eine richtig grosse Internet-Umarmung.)

Ich habe mich jedenfalls über Haralds Lob gefreut, und die Beantwortung der Fragen als lustig und interessant empfunden. Daher mache ich weiter mit, werde aber, wie die Urmütter der Aktion, meine Nominierungen auf 3-5 Blogs beschränken (ihr findet sie am Ende des Posts).


Hier sind die Fragen, die ich euch beantworten soll:

1. Wie kamst Du dazu, zu bloggen?
Dazu hat mich meine Tochter Valerie animiert. Sie meinte: "Mama, du redest soviel übers Backen, deine Brote, und Rezepte - du solltest wirklich einen Blog schreiben."


Meine Tochter hat mich zum Bloggen animiert

2. Was macht aus deiner Sicht einen normalen Tag zu einem schönen Tag?
Wenn ich etwas erlebt habe, was mich glücklich macht: ein interessantes Gespräch mit meinem Mann oder meinen Kindern, ein Brot, das mir gut gelungen ist, die ersten Krokusse nach einem langen Mainer Winter, und der zauberhafte Blick über die Frenchman's Bay.

Morgendunst über der Frenchman's Bay

3. Welche berühmte Persönlichkeit würdest Du gerne einmal treffen?
Den Dalai Lama. Nach allem, was ich von ihm weiss, ist er eine der wenigen Führungspersönlichkeiten, die für mich eine echte moralische und spirituelle Autorität verkörpern.

4. Welche Lebensmittel magst Du besonders?
Haha, Brot natürlich. Am liebsten selbstgebackenes. Aber nicht umsonst lautet mein Motto: "Das Leben ist ungewiss - iss das Dessert zuerst!"


Mein liebstes Lebensmittel ist Brot

5. Und welche magst Du gar nicht?
Grüne Paprika: ich hasste gefüllte Paprika als Kind so sehr, dass ich stundenlang in meinem Teller herumstocherte, und sie dann, als alle hinausgegangen waren, und keiner hinguckte, im Blumenkasten vergrub. Ich bin auch kein grosser Freund von Grünkohl. 

6. Wo würdest du gerne mal Urlaub machen?
Ich würde gern noch einmal mit meinem Mann der Nase nach durch England, Schottland und Wales fahren, wie in meiner Studentenzeit mit meiner besten Freundin. Das war einer der schönsten Urlaube, die ich erlebt habe.


Wassermühle aus dem 17. Jahrhundert (1971)

7. Wie viele Koch-/Backbücher hast Du?
So viele, dass meine Regale überquellen, und ich mir ein Gleiches-Recht-für-alle Backbücher Versprechen gegeben habe, um wenigsten ein Rezept aus jedem Buch nachzubacken. Mein Versuch, mich einiger Kochbücher durch Verkauf in einem Spezialladen zu entledigen, endete damit, dass ich den Gutschein sofort in neue Kochbücher investierte.

Nur ein kleiner Teil meiner Kochbuchsammlung

8. Wie sieht es bei Dir in der Küche nach dem Kochen aus?
Ziemlich ordentlich, ich räume immer gleich weg, was ich nicht mehr brauche. Dabei spornt mich der Gedanke an meine Grossmutter an, eine tolle Köchin, die aber nach jedem Familienessen ein wahres Schlachtfeld in der Küche hinterliess, das wir Kinder dann beseitigen mussten.

Meine Omi - tolle Köchin mit "Schlachtfeld"

9. Kochst Du lieber selbst oder lässt Du dich lieber bekochen?
So gern ich auch selbst koche, noch lieber lasse ich mich bekochen. Im Gegensatz zu mir braucht mein Mann kein Rezept als Inspiration. Er stellt sich auch dann in die Küche, wenn wir beide hungrig und müde nach Hause kommen, und zaubert aus dem, was er in Kühlschrank und Regal findet, ein leckeres Essen. Ich esse aber auch gern in einem guten Restaurant.


Ich lasse mich gern von meinem Mann bekochen

10. Dein Lieblingsgericht?
Crabcakes. Mir ist völlig unerfindlich, warum die Deutschen nicht mehr mit Nordseekrabben anfangen, als sie in Rührei oder Krabbensalat zu verarbeiten. Dabei kann man, wie die Neuengländer, die leckersten Puffer damit machenIch sollte darüber mal einen Blogpost schreiben.

Mein Lieblingsgericht: Crabcakes

11. Dein Lieblingsort?
Ich habe das Glück, in einer der schönsten Gegenden in der Welt zu leben, in Maine, direkt am Acadia National Park. Mount Desert Island ist daher mein Lieblingsort (dicht gefolgt von meiner Heimatstadt Hamburg).

Mount Desert Island und der Acadia National Park - mein Lieblingsort

Meine "Liebster Award" Nominierungen:
Hanaâ's Kitchen: Hanaâ hat die unterhaltsame Avid Baker's Challenge ins Leben gerufen


BreadLab: Freerk macht wunderbare Videos von seinen Backexperimenten - sehr zu empfehlen!


Ninivepisces: Ninive untermalt ihre zweisprachigen Posts mit passenden Musikclips. Sie hat hier Fragen über Fragen/Questions upon Questions beantwortet.

It's Foodzeit!: Che(f) Foodzeit unterhielt seine Leser bisher von China aus, ist aber mittlerweile zurückgekehrt, und ich bin gespannt, was er uns nun auftischt: Liebster Blog Award - I won a prize!

(Chrissitally's Cupcake Factory: Christin's Blog mit kunterbuntem Futter für Naschkatzen wurde bereits nominiert und scheidet daher aus.)

Fragen:
  1. Wie bist du auf die Idee gekommen, zu bloggen?
  2. Was möchtest du mit deinen Posts erreichen?
  3. Welche Regeln beherzigst du beim Bloggen?
  4. Was sollte ein Blogger deiner Meinung nach nicht tun?
  5. Wie hast du das Kochen/Backen gelernt?
  6. Auf welche 3 Küchengeräte möchtest du auf keinen Fall verzichten?
  7. Welche 5 Zutaten verwendest du am liebsten?
  8. Was ist dein liebstes Dessert?
  9. Welches ist dein liebstes Urlaubsland?
  10. Welches Kochbuch würdest du mit in den Urlaub nehmen (wenn du dort kochen könntest)?
  11. Welche Entwicklung in der Foodie-Szene findest du überflüssig? 

Spielregeln (wenn du die Nominierung annimmst und mitmachen möchtest):
  • Beantworte die Fragen
  • Überleg dir 11 neue Fragen für die Leute, die du nominieren möchtest
  • Nominiere 3-5 Lieblingsblogs, die noch nicht so bekannt sind und weniger als 200 Followers haben
  • Informiere die benannten Blogger über den Award (Link zu deinem Blogpost, mit Erklärung und Liebster-Award-Logo)
  • Informiere denjenigen, der dich benannt hat, dass du den Award annimmst, und stell den Link zu deinem Blogpost dort als Kommentar ein.

Kommentare:

  1. Gratuliere. Da sollte ich gleich noch einen Kuchen zum feieren backen. Du hast es aber auch verdient. Feier schoen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Che, ich hab inzwischen neue Informationen und den Post noch mal umgeändert. Wenn du weniger als 200 Followers hast, würde ich dich auch nominieren. Es ist eine Spass-Aktion, die auch ein bisschen zum Nachdenken anregt.

      Löschen
    2. Gerade sehe ich dass mein letzter Kommentar untergegangen ist  Tja hier also noch mal. Klar habe ich sicherlich weniger als 200 Follower. Bin mir nicht ganz sicher weil ich in Statistiken ganz schlecht bin. Ich schaue fast nie in meine Analytics und arbeite viel zu selten und Geschichten um meine Pageviews zu verbessern. Genug witzige Ideen habe ich schon, aber ich brächte sicherlich Partner mit einem größeren Reach um solche Umzusetzen. Da sollte ich mich mal ran setzten, bin aber bisher noch immer nicht dazu gekommen. Anyways, ich finde diejenige, welche Du jetzt vorgeschlagen hast, genau die richtige Kandidatin und ich hoffe sie macht mit. Ich würde diese Auszeichnung gerne auf ihrem Blog sehen, sie hat es sich verdient!

      Löschen
    3. Ich nominiere dich hiermit ganz feierlich und offiziell. Christin scheidet aus, sie wurde nämlich bereits im Dezember nominiert. Also, hiermit geht der Award an dich :)

      Löschen
    4. UIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii :) Echt? Wow. Das ist aber jetzt... jetzt... bin ich aber… sprachlos :) Besten Dank für die Nominierung, eine tolle Ehre von Dir. Ich werde mich am WE mal an die Fragen machen und mir mal auch noch ein paar Nominierens werte Blogs aussuchen. Besten Dank noch mal.

      Löschen
    5. Wie man in Norddeutschland so schön sagt: "Da nich für!" Ich freue mich schon auf deinen Beitrag.

      Löschen
    6. So, habe mich jetzt an die Beantwortung Deiner Fragen gemacht. Die, und das schöne Award Abzeichen, findest Du bei mir auf dem Blog. Mit Dank und lieben Grüßen

      Löschen
  2. Karin,
    du hast dir ja richtig viel Mühe mit deinen Recherchen gemacht.
    Gut, dass nichts "böses" dabei raus kam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darüber bin ich auch froh, weil ich die Idee wirklich nett finde, und das Beantworten deiner Fragen echt Spass gemacht hat.

      Löschen
  3. na, sowas... jetzt hab ich grade alle deine Fragen beantwortet.... sowas!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warte schon sehr gespannt darauf!

      Löschen
    2. Ich bin ja auch doppelt nominiert worden- und beantworte einfach 22 Fragen! Dauert noch ein klein bißchen.

      Löschen
    3. so, jetzt

      http://ninivepisces.wordpress.com/2014/03/09/fragen-uber-fragen/

      Löschen
  4. So, you might be interested what we made out of the "liebster blog award"? Have a look:

    http://foodzeit.blogspot.de/2014/03/doppelter-liebster-blog-award-double-most-favorite-blog-award.html
    http://ninivepisces.wordpress.com/2014/03/15/the-show-must-go-on

    We are loooking forward to the answers...

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag

RICHTIG AUFGEPUFFT - AMERIKANISCHE POPOVERS

Click here for the English version of this post Popovers sind die amerikanische Version des englischen Yorkshire-Puddi...